Neuigkeiten

Geschichte des Vereins

  • 16.05.2018 Mitgliederversammlung des ASZ mit Neuwahl des Vorstandes:
    • Vorsitzender Steffen Müller
    • Stellvertreter Pascal Böswetter
    • Sportwart Bernhard Knuth
    • Schatzmeister Frank Lorenz
    • Schriftführerin Anke Kayser
    • Revisoren Alona Nicklisch und Tom Spiegelhauer
    Abteilungen Badminton, Fußlahme Techniker, Gesundheitssport, IG Klettern, Laufgruppe, Schwimmen, Seniorensport Frauen, Tischtennis, Yoga, ZWIKS
  • 31.12.2016 10 Abteilungen mit 625 Mitgliedern: Badminton, Fußlahme Techniker, Gesundheitssport, IG Klettern, Laufgruppe, Schwimmen, Seniorensport Frauen, Tischtennis, Yoga, ZWIKS
  • 20.04.2016 Mitgliederversammlung des ASZ mit Neuwahl des Vorstandes:
    • Vorsitzender Steffen Müller
    • Stellvertreter Pascal Böswetter
    • Sportwart Dr. Jochen Hoffmann
    • Schatzmeister Frank Lorenz
    • Schriftführerin Anke Kayser
    • Revisorin Brigitte Fischer und Alona Nicklisch
    Abteilungen Badminton, Fußlahme Techniker, Gesundheitssport, IG Klettern, Laufgruppe, Schwimmen, Seniorensport Frauen, Tischtennis, Yoga, ZWIKS
  • Januar 2012 Veröffentlichung der Internetseite des Akademischen Sportvereins Zwickau
  • 12.03.2008 Aufnahme der Abteilung KISS (Kindersportschule), Abteilungsleiter Björn Lehnert
  • 11.01.2006 Vorstellung eines Projektes "Kindersportschule" (vom Badischen Turnerbund) für Kinder von 3 bis 10 Jahren, nicht wettkampforientiert oder frühzeitige Spezialisierung
  • 25.03.2002 Gründung des RSC Rollis Zwickau e.V.
  • 14.07.1993 Geschäftsführender Vorstand bestätigt nach Farbänderung einen Emblemvorschlag von Rolf Gerisch der Abteilung Karate.
  • 18.03.1993 668 Mitglieder und damit zweitgrößter Verein (von 64 gesamt) im Stadtsportbund Zwickau nach ESV Lokomotive Zwickau und vor Fußballsportverein Zwickau (FSV Zwickau)
  • 28.02.1993 Preisausschreiben für ein neues Vereinsabzeichen. Gesucht wird das schönste Abzeichen mit der überzeugendsten Symbolkraft für die Spezifik des Akademischen Sportvereins Zwickau. Die besten Entwürfe werden mit Geldpreisen ausgezeichnet. Eine dreiköpfige Jury ordnet die drei erstplatzierten Entwürfe zu einem Beschlussvorschlag für die nächste Vorstandssitzung.
  • 30.07.1992 Änderung der Vereinssatzung, Namensänderung: Akademischer Sportverein Zwickau e.V. (ASZ e.V.)
  • Der Verein wird ab sofort ausschließlich ehrenamtlich geleitet.
  • 12.06.1991 Aufnahme der IG Felsklettern
  • 22.12.1990 Aufnahme des HSG Pädagogische Hochschule Zwickau e.V. in den Stadtsportbund Zwickau und den Landessportbund Sachsen
  • Sektionen Basketball, Bergsteigen, Fußball, Geräteturnen, Gymnastik, Handball, Judo, Karate-Do, Kraftsport, ÜG Lauf, Leichtathletik, Schwimmen, Tischtennis, Triathlon, Volleyball, Yoga
  • 05.07.1990 Gründung als HSG Pädagogische Hochschule Zwickau e.V.
  • 11. / 12.06.1988 Endrunde des DDR-Studentenpokals im Fußball: Pokalsieger Herren PHZ
  • 13.05.1988 DDR-Studentenpokal Handball in Rostock: Pokalsieger Frauen PHZ
  • 07. / 08.05.1988 DDR-Studentenmeisterschaften Tischtennis: Bodo Olijnik (PHZ) wird DDR-Meister im Herren-Doppel, 3. im Herren-Einzel und gemischten Doppel
  • 04. / 05.06.1987 Freundschaftsvergleiche bei der PH Bydgoszcz in Fußball, Judo und Tischtennis
  • seit 1987 Sektionen Basketball, Bergsteigen, Fußball, Geräteturnen, Gymnastik, Handball, Judo, Kraftsport, Leichtathletik, Radwandern / Wandern, Schwimmen, Ski, Studentensport, Tischtennis, Volleyball
  • 1982 Auszeichnung der HSG als "Hervorragende Sportgemeinschaft des Deutschen Turn- und Sport-Bundes" mit Übergabe eines Ehrenbanners
  • zunächst Sektionen Turnen / Gymnastik, Leichtathletik, Handball, Volleyball, Basketball, Schach, Judo, Wintersport, Schwimmen
  • 07.10.1961 Gründung als Hochschulsportgemeinschaft (HSG) Wissenschaft am Pädagogischen Institut Karl-Marx-Stadt und zeitgleich in der Zweigstelle Zwickau (ca. 600 Studierende)